Neues Hellerblättl online

Themen u.a. 

 

-Gartenfest

-Termininformationen

-Gartentipps 

-Fachberatungsextra

-Landesgartenschau

-exotisches in der Hellersiedlung 

 

 

 

Hier gehts zur Ausgabe

 

 

 

 

 

Helfer für unser Sommerfest gesucht

Am 27. Juli 2019 ist Sommerfest. Wir freuen uns euch zahlreich begrüßen zu können und hoffen auf eine rege Teilnahme. Die Speisen- und Getränkeversorgung übernimmt zum Großteil der Verein. Das sichert uns zum einen Einnahmen, um das Kulturprogramm etwas zu refinanzieren und zum anderen ermöglicht es uns euch kleingärtnerfreundliche Preise anzubieten (weshalb selbstmitgebrachte Getränke unangebracht sind). Zudem versuchen wir insbesondere so den Ausschank zu optimieren.
 
 
Das Ganze muss auch personell gestemmt werden. Wir suchen deshalb noch für den Grillstand und andere Aufgaben freiwillige Helfer. Eine Ableistung von Arbeitsstunden in diesem Rahmen ist natürlich möglich. Interessenten melden sich bitte telefonisch bei Alexander Darre, 015221037667.
 
Außerdem gibt es zum Nachmittag parallel zum Kinderprogramm mit Spasimir und Meister Klecks für die Großen Kaffee und Kuchen. Dazu bitten wir euch, uns mit selbstgebackenem Kuchen als Spende zu unterstützen. Wir möchten die Einnahmen für ein Kinderprogramm zum Halloweenfest einsetzen.
 
Im Namen des Gesamtvorstandes wünsche ich allen Gartenfreunden, Kindern, Eltern und Großeltern eine schöne Sommerferienzeit und freue mich euch am 27. Juli zu unserem Sommerfest wiederzusehen.
 
Alexander Darre
Öffentlichkeitsarbeit

Arbeitseinsatzleiter verabschiedet

Claus Köchel in den wohl verdienten Ruhestand verabschiedet. 

In der gestrigen Vorstandssitzung haben wir Claus Köchel, der viele Jahre im Vorstand unseres Vereines mitgewirkt hat in den Ruhestand verabschiedet. Claus Köchel war zuletzt als Arbeitseinsatzleiter tätig. Wir danken ihm für sein großes Engagement für die Hellersiedlung und wünschen ihm weiter viel Freude im Garten und in unserer Vereinsgemeinschaft. Seine Aufgabe übernimmt Lutz Leibner übergangsweise bis zur Wahl im kommenden Jahr.

Clausewitz Köchel: "Ich bedanke mich ganz herzlich für die nette Verabschiedung. Meine Frau bedankt sich für die Wertschätzung ihres Mannes und für die Aufmerksamkeit für sie.  Danke Claus und Steffi". 

 

Bevor etwas richtig schief geht

 

Rettungswege frei halten!


Überall in Sachsen wurden Waldbrandwarnstufen ausgerufen, örtlich sogar die höchsten. Am kommenden Sonntag, den 30.06.19, wird auch für den Großraum Dresden die Gefahrenstufe 5 erwartet. Bei uns hat es lange nicht geregnet und die Hellersiedlung, sowie das angrenzende Naturschutzgebiet Heller, sind äußerst trocken. Sollte es bei dieser Hitze zu Notfällen kommen, egal ob durch Feuer, Kreislaufkollaps oder Wespenstich mit Atemnot und sich Hilfe erforderlich machen, müssen die Rettungswege frei sein.

 

Die Kameraden der Feuerwehr fahren sicherlich kein Slalom (siehe Bild). 
 

Der Vorstand weist daraufhin, dass entsprechend unserer Kleingartenordnung Pkt. 9 das dauerhafte Parken von PKW auf den Wegen nicht statthaft ist. 

Die Kraftfahrzeuge sind in den Parzellen abzustellen. Für Gäste stehen Parkflächen im Bereich der Zufahrt zur Anlage (Magazinstraße) zur Verfügung und sind entsprechend ausgeschildert. Für alle Gartenfreunde ist es wünschenswert, dass eine medizinische Notfallversorgung gewährleistet wird und Eigentum bei Brand oder anderer Havarie durch die Feuerwehr geschützt werden kann. 

 

Bitte nehmt Rücksicht und stellt die Fahrzeuge auf den Parzellen ab. Es kann auch euer Leben retten!

 

DANKE! 

Sommerfest 2019

Aufgepasst und schnell notiert:

 

Am 27. Juli findet unser Sommerfest statt. Wir freuen uns wieder zahlreiche Gartenfreunde, Familien und Freunde bei unserem Fest für Groß und Klein begrüßen zu dürfen. 

 

Die Kritiken der letzten Feste haben wir uns zu Herzen genommen und versucht das Sommerfest, gerade auch bei dem Punkt Versorgung, weiter zu verbessern. 

 

 

Der Schornsteinfeger kommt

In diesem Jahr wird zu den u. g. Terminen die Schornsteinreinigung sowie in einigen Gärten die Abgaswegeprüfung/-messung durchgeführt.

 

Bitte beachten Sie die Aushänge in den Schaukästen auf den jeweiligen Wegen, da in einigen Gärten die Feuerstättenschau durchgeführt wird. Diese Arbeiten werden an separaten Tagen durchgeführt.

 

 

Die zu erst genannten Arbeiten finden an folgenden Terminen statt:


Weg B: Donnerstag,   20.06.19, 8 - 11 Uhr
Weg C: Donnerstag,   20.06.19, 9 - 15 Uhr
Weg D: Donnerstag,   20.06.19, 14 - 15:30 Uhr
Weg D: Freitag,          21.06.19, 8 - 13 Uhr
Weg E: Freitag,          21.06.19, 11 - 15:30 Uhr
Weg F: Montag,         24.06.19, 11 – 15 Uhr
Weg G: Montag,        24.06.19, 14 – 16 Uhr
Weg G: Dienstag,      25.06.19, 7:30 – 14 Uhr
Weg H: Dienstag,      25.06.19, 13 – 16 Uhr
Weg H: Mittwoch,      26.06.19, 9:30 – 12 Uhr
Weg I:   Mittwoch,      26.06.19, 10 – 16 Uhr
Weg K: Mittwoch,       26.06.19, 14 – 16 Uhr
Weg K: Donnerstag,   27.06.19, 7:30 – 11 Uhr
Weg L: Donnerstag,   27.06.19, 9 – 12 Uhr
Weg M: Donnerstag,  27.06.19, 10 – 13 Uhr

 

Alle oben aufgeführten Gärten erhalten wie gewohnt Anmeldekarten. Sollte Ihnen keine zugehen, können Sie uns gern das Büro des Schornsteinfegers unter 0351 259 343 0 kontaktieren. Für Terminänderungswünsche bitten wir Sie ebenfalls diese Nummer zu wählen. Kurzfristige Terminänderungen können auch mit dem ausführenden Mitarbeiter Schornsteinfegergeselle Ritter 0178 2456605 vorgenommen werden.


Achtung: Sollte Ihre Feuerungsanlage noch nicht bei uns registriert sein, weisen wir Sie daraufhin, dass Sie verpflichtet sind, uns betriebsbereite Feuerungsanlagen anzuzeigen.

 

FEGUS GmbH & Co. KG
Ronald Karsch
bevollmächtigter Bezirksschornsteinfeger
Geschäftsstelle Lohrmannstraße 20
01237 Dresden

Telefon: 0351-2593430

 

schornsteinfeger2019.pdf
PDF-Dokument [102.4 KB]

Neues Hellerblättl online

Themen u.a. 

- Termininformationen

- Gartentipps 

 

Hier gehts zur Ausgabe

 

 

 

 

 

Sprechtag verschoben

 

Aufgrund des diesjährigen Pfingsfestes wird der Sprechtag des Vorstandes auf den 15.06.2019 verlegt. 

 

Information zum letzten Kleingärtnertag

Am 16. März 2019 fand im Dresdner Rathaus der 27. Kleingärtnertag statt, an dem neun Delegierte unseres Vereines teilnahmen. An dieser Stelle möchten wir kurz über die Ergebnisse des Kleingärtnertags informieren. Eine ausführlichere Nachlese gibt es ab Mitte April im Dresdner Kleingartenboten.

 

Abstimmung über Antrag zum Turmhaus

 

Nachdem der Vorstand die Umlage für das Turmhaus aus der Beschlussvorlage gestrichen hatte, wurde auch über den neuen Antrag zum Teil heftig debattiert. Im Ergebnis der Diskussion wurde der Antrag um einen weiteren Punkt ergänzt, damit er mehrheitsfähig wurde:

 

Der Vorstand des Stadtverbandes muss neben dem Turmhausprojekt weitere Alternativen prüfen und dem nächsten Kleingärtnertag zur Entscheidung vorlegen. Wie sich in der Diskussion zeigte, liebäugelt der Stadtverband nun offenbar mit einer Umlage von 40 € je Parzelle, um eine Kreditaufnahme zu umgehen.

 

Wir lehnten den, immer noch primär auf das Turmhausprojekt ausgerichteten, Beschluss ab. Der Antrag wurde jedoch mehrheitlich bei 47 Gegenstimmen und 3 Enthaltungen vom Kleingärtnertag beschlossen.

 

Wahl des Vorstandes

 

Der von uns unterstützte Kandidat Volker Croy konnte sich gegen Amtsinhaber Frank Hoffmann nicht durchsetzen. Nach einer von Störungen und persönlichen Angriffen begleiteten Kandidatenvorstellung fiel das Ergebnis der offenen Abstimmung deutlich aus.

Volker Croy erhielt 29 Stimmen, Frank Hoffmann 227 Stimmen der 302 anwesenden Delegierten. Wir gratulieren Frank Hoffmann zur Wiederwahl und wünschen ihm und seinem neu gewählten Vorstand für die kommende Amtsperiode viel Erfolg bei der gemeinsamen Arbeit im Sinne der Kleingärtnerbewegung. (AD)

Müll kostet alle Geld

einfach am Vereinshaus abgestellt 17.12.19

Wer denkt er könne seinen Sperrmüll einfach so durch Abstellen kostenlos irgendwo in der Anlage entsorgen, der denkt falsch. Der Verein muss die entstehenden Entsorgungskosten tragen. Da der Verein sich durch seine Mitglieder finanziert, wird er diese Kosten natürlich durch von den Mitglieder wieder einsameln. Somit zahlt am Ende jeder Gartenfreunde für die Faulheit der Anderen. Am letzten Wochenende wurden wieder verschiedene Gegenstände in unserer Anlage entsorgt. Sachdienliche Hinweise, damit die entstehenden Entsorgungskosten auf den Verursacher umgelegt werden können, sind bitte den Vorständen zu melden.

 

Eine Bitte an Alle: entsorgt entstehenden Müll entsprechend der Vorschriften. Sperrmüll, Grünschnitt etc. kann teilweise kostenlos beim Wertstoffhof am Hammerweg abgegeben werden. Der normale Müllbeutel wird im Hausmüll entsorgt. 

 

Unsere Mülltonnen an der Hauptzufahrt sind nur durch berechtigte Bewohner unserer Anlage zu nutzen. Ein Abstellen davor ist ebenfalls verboten.